Das Rektorat ist besetzt!

Im Anschluss an die Gesamtvollversammlung der Siegener Studierendenschaft wurde am heutigen Mittwoch das Rektorat besetzt. Ca. 150 KommillitonInnen stürmten die Räume der Hochschulleitung. Der Kanzler hat signalisiert, dass er zunächst nicht von seinem Hausrecht Gebrauch machen wird und auch von möglichen Anzeigen absieht, solange die Studierenden sich „zivilisiert“ verhalten.

Die katastrophalen Studienbedingungen zu Beginn des Semesters (Raummangel, Seminarrauswürfe, etc.) veranlassten den AStA und die Fachschaft der philosophischen Fakultät, zu einem ersten Protestplenum am 25.10. einzuladen. Etliche Studierende machten ihrem Ärger Luft. Man organisierte sich und störte bereits am 30.10. mit über 100 Personen eine Pressekonferenz des Rektorats, um auf die miserablen Zustände an der Uni Siegen aufmerksam zu machen. Die Proteste gipfelten nun in der Rektoratsbesetzung.

Lest selbst die Pressemitteilung der Protestgruppe:

PM Rektoratsbesetzung

 

Der AStA unterstützt jede Form von konstruktivem Protest. Protestaktionen ohne Forderungen oder Signal zur Gesprächsbereitschaft lehnen wir grundsätzlich ab. Die Besetzer im Herrengarten wurden von uns mit Essen und Getränken versorgt. Leider hat das Rektorat es nicht zugelassen, dass das Essen ins Gebäude gelangt, eine Frechheit! Wir bedanken uns dennoch beim Studentenwerk für die Bemühungen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>