FAQ

 

Deutsch
Grundlegende Fragen

 

Fragen zum Semesterticket

Ich bin Erstsemester. Ab wann und in welchem Bereich kann ich das Semesterticket nutzen?

Falls ihr Erstsemester seid, dürft ihr im regionalen Bereich früher fahren, als auf dem
Ticket abgedruckt ist, da ihr eventuell Vorkurse belegen müsst. Das lokale Semesterticket ist „mit einem Monat Vorlauf vor dem jeweiligen Semesterbeginn“
gültig (siehe Anlage 22 „Bestimmungen für die Ausgabe, Anerkennung und Abrechnung eines Semestertickets für Studierende der Universität Siegen.“ der
Tarifbestimmungen). Wichtig ist, dass ihr als Nachweis für das 1. Fachsemester eine aktuell gültige Studienbescheinigung mitführt.
Diese könnt bzw. müsst ihr euch über das LSF ausdrucken.

Infos zum Semesterticket

Infos bei der VGWS

Infos der ZWS

 

Ich habe gehört, dass man bei Anmeldung seines Erstwohnsitzes in Siegen das Geld für das regionale Semesterticket erstattet bekommt. Wie funktioniert das und gilt die Rückerstattung auch noch für höhere Semester?

Wer erstmalig seinen Wohnsitz nach Siegen verlagert, bekommt gegen Vorlage der Meldebescheinigung (die man bei Eintragen des Erstwohnsitzes bei der Stadt bekommt) und des aktuellen Studierendenausweises, den Betrag, der zur Zeit für das „regionale Semesterticket“ aufgewendet wird, erstattet. Wir überweisen euch das Geld dann auf euer Konto. Das geht nur bis maximal ein Jahr nach der Anmeldung.

Infos zum Semesterticket

 

Ich habe mein Semesterticket und meinen Studierendenausweis verloren. Wie bekomme ich neue und was kostet mich das?

Neue Tickets und Studi-Ausweise werden bei den Sachbearbeitenden im Student Service Center (SSC) am Adolf-Reichwein-Campus ausgestellt und kosten jeweils 10€.

Studierendensekretariat

 

Kann ich jemanden auf meinem Ticket mitnehmen?

Nein!

 

Der Semesterbeitrag ist ziemlich happig. Komme ich da irgendwie drumherum?

Nein. Es besteht allerdings die Möglichkeit den Mobilitätsbeitrag – den Teil des Semesterbeitrags, der das Semesterticket betrifft – zurückerstattet zu bekommen. Dafür musst du einen Antrag auf Rückerstattung des Mobilitätsbeitrags (auch Härtefallantrag genannt) stellen. Diesen Antrag kannst du jedes Semester stellen. Du findest ihn auf unserer Homepage oder ausgedruckt bei uns im Büro. Bitte beachte dabei die jeweilige Frist (i.d.R. der Freitag vor Beginn des jeweiligen Semesters).
Entschieden wird auf Grundlage deines Einkommens und deiner Ausgaben. Solltest du ein zu hohes Einkommen haben, würde dein Antrag abgelehnt.
Die Rückerstattung finanziert sich durch den sogenannten „Soli-Euro“ im Semesterbeitrag. Dieser wurde allerdings Mitte 2015 auf 1,50€ angehoben, weshalb die Bezeichnung nicht mehr ganz zutrifft. Nähere Infos findest du in der Härtefallordnung.

Rückerstattung des Mobilitätsbeitrages

Härtefallordnung

 

Was muss ich alles für die Rückerstattung des Mobilitätsbeitrags nachweisen?

Wir benötigen von dir neben den Angaben auf dem Antrag selbst eine Studienbescheinigung des jeweiligen Semesters, den Nachweis über deinen Krankenkassenbeitrag, den Nachweis über deine monatliche Miete und (ganz wichtig!) Nachweise über dein Einkommen der letzten 6 Monate. Dies kann durch Lohnabrechnungen, BAföG-Bescheide, Finanzierungserklärungen der Eltern/Verwandten, Kontoauszüge usw. geschehen – Hauptsache wir können alles nachvollziehen. Sollte etwas davon fehlen, wird der Antrag wegen Unvollständigkeit abgelehnt. Reicht den Antrag daher am besten persönlich ein, damit wir nochmal drüber schauen und ihn auf Vollständigkeit überprüfen können.

 

Ich habe ein Auto oder nutze das Semesterticket aus anderen Gründen nicht. Kann ich das irgendwie „abbestellen“?

Nein. Die Verträge mit den Verkehrsbetrieben ruhen auf dem Solidaritätsprinzip: Wir bekommen das Semesterticket zu solch günstigen Konditionen, weil alle mit im Boot sitzen. Der Großteil der Studierenden ist darauf angewiesen. Wäre das Semesterticket freiwillig, so würde es für alle anderen viel teurer. Die einzige Möglichkeit, die Kohle wiederzubekommen, läuft über den Antrag auf Rückerstattung des Mobilitätsbeitrags (s.o.)

 

Fragen zur Verfassten Studierendenschaft

Was ist das StuPa?

Das StuPa ist das politische Selbstverwaltungsorgan der gesamten Studierendenschaft der Universität. Es besteht aus 25 Mandatstragenden und damit stimmberechtigten Mitgliedern. Die Sitzungen sind grundsätzlich öffentlich, jede*r Studierende der Uni ist rede- und antragsberechtigt. In die Zuständigkeit des Studierendenparlaments fallen Angelegenheiten, die die gesamte Studierendenschaft betreffen. Das StuPa beschließt so beispielsweise den Haushaltsplan der VS, pflegt bestehende Ordnungen, wählt den Vorstand des Allgemeinen Studierendenausschusses (AStA) und bestätigt und kontrolliert die AStA-Referent*innen. Näheres zum AStA als ausführendes Organ des Studierendenparlaments findet ihr weiter unten.

 

Wie läuft die Stupa-Wahl ab?

Bei der Wahl zum StuPa hat jede*r Wähler*in insgesamt 5 Stimmen, die frei vergeben werden können. Diese können auf eine Liste oder einzelne Kandidat*innen verteilt werden. Es können mehrere Listen und Kandidat*innen gewählt werden. Die Möglichkeit zur Stimmenthaltung ist ebenfalls gegeben. Solltet ihr im Zeitraum der Wahl nicht anwesend sein können, so habt ihr die Möglichkeit eine Briefwahl durchzuführen. Die Unterlagen hierfür müssen bis zu einem bestimmten Zeitpunkt (in diesem Fall bis zum 3.6.2016) beim Wahlausschuss beantragt werden. Hierfür wird der Studierendenausweis und der Personalausweis bzw. Pass benötigt. Die Wahlunterlagen müssen bis zum letzten Tag der Wahl (in diesem Fall bis zum 10.6.2016) beim Wahlausschuss eingetroffen sein.

 

Was passiert nach der Wahl?

Nachdem am Abend des letzten Wahltages die Stimmen ausgezählt wurden, werden die Ergebnisse über verschiedene Kanäle bekannt gegeben. Alle Mitglieder der Studierendenschaft haben dann die Möglichkeit binnen zwei Wochen Widerspruch beim Wahlausschuss einzureichen. Geschieht dies, hat der Wahlausschuss die Vorwürfe zu überprüfen und zu bewerten. Liegen Verstöße gegen die Wahlordnung vor, muss die Wahl wiederholt werden. Gibt es keinen Widerspruch, sind die Wahlen nach Ablauf der zwei Wochen gültig. Aus den Ergebnissen ergibt sich nach dem Saint-Lague-Prinzip die Zusammensetzung des neuen Studierendenparlaments. Dieses wird dann von dem*der Vorsitzenden des Wahlausschusses zur konstituierenden Sitzung eingeladen wird.

 

Was ist der AStA?

 

Der Allgemeine Studierendenausschuss (AStA) setzt sich aus verschiedenen Referaten zusammen. Wie sich diese zusammen setzen und gestaltet werden, obliegt den AStA stellenden Listen. Das StuPa wählt den Vorstand des AStA und bestätigt alle weiteren Referent*innen, die vom Vorsitz benannt werden. Die Hauptaufgabe des AStA ist die Vertretung der Studierenden nach innen und außen. Das bedeutet, dass er vor der Universitätsverwaltung die Belange und Interessen vertritt und sich dafür einsetzt, dass diese bei Planungen, Veränderungen und Entscheidungen mit berücksichtigt werden.
Im Allgemeinen darf der AStA an verschiedenen Gremien der Universität (bspw. dem Senat, dem Lenkungsausschuss für Qualitätsmanagement o.Ä.) beisitzen und mit diskutieren. Außerdem berät er Studierenden in ihrem Studienalltag, aber auch bei sozialen Problemen. Eine weitere wichtige Aufgabe ist die Betreuung von rechtlichen Problemen.
Wichtig hier ist, dass der AStA keine (!) Rechtsberatung geben darf, da dies nur ausgebildete Jurist*innen dürfen.
Insgesamt kann der AStA Ansprechpartner in allen Situationen sein. Sollte dieser einmal selber nicht weiter wissen, hat der AStA die Kontakte und Möglichkeiten, euch weiter zu vermitteln und euch über andere Personen weiter zu helfen.

 

Was sind die FSRe?

In Deutschland setzen sich die Fachschaften in der Regel aus allen Studierenden eines Instituts, einer Fakultät oder eines Fachbereichs zusammen. Die Mitgliedschaft in einer Fachschaft erfolgt automatisch mit der Immatrikulation (Einschreibung) an der Hochschule. Ein Student der Mathematik ist z. B. immer auch Mitglied der Fachschaft Mathematik. Die Fachschaftsräte der Universität sind die Studentischen Interessenvertretungen auf der Ebene der Fakultäten. Bei Problemen mit Dozierenden, Fragen zu eurem Studium und allen Unklarheiten und Schwierigkeiten während des Studiums sind die FSRe eure erste Anlaufstelle.

 

Warum soll ich wählen?

AStA und StuPa entscheiden über die Verwendung von viel Geld (das du über deine Semesterbeiträge bezahlst!).
Und die Fachschaftsräte sorgen dafür, dass du bei Problemen in deinem Studium kompetente und unkomplizierte Hilfe findest. Es betrifft dich also ganz persöhnlich, wer dich in den genannten Gremien vertritt.
Dadurch, dass der AStA durch das Studierendenparlament kontrolliert wird, ist es wichtig, dass dort Leute sitzen, die die verschiedenen Interessen möglichst vieler Studierender vertreten. Da die Listen und Mandatstragenden stellvertretend für euch im StuPa agieren, müsst ihr entscheiden, wer euch vertreten soll. Je mehr Studierende an der Wahl teilnehmen, umso repräsentativer ist die Zusammensetzung des Studierendenparlamentes. Es ist also wichtig, dass auch ihr eure Stimmen abgebt und damit Teil einer demokratisch agierenden Studierendenschaft werdet und ein neuer AStA repräsentativ für viele Studierenden ist.

 

Wer wird gewählt?

Und wer darf wählen?
Wie bereits erwähnt, können bei den Wahlen zum Studierendenparlament verschiedene Listen gegeneinander antreten. Diese können dann während der Wahl gewählt werden.
Das aktive Wahlrecht haben alle ordentlich eingeschriebenen Studierenden. Gast- und Zweithörer*innen sind weder wählbar, noch dürfen sie wählen gehen. Anderes gilt für Studierende im Urlaubssemester. Diese dürfen wählen und gewählt werden.
Solltet ihr nicht sicher sein, ob ihr wählen gehen dürft bzw. antreten dürft, so habt ihr die Möglichkeit im „Wähler*innen-Verzeichnis“, welches ihr im AStA-Büro einsehen könnt, zu schauen, ob ihr aufgeführt seid. Seid ihr das, so seid ihr ordentliche Studierende.

 

Wie gründe ich eine studentische Initiative?
  1. Schritt: eine Satzung schreiben.
  2. Schritt: eine AFsK einberufen lassen. AFSK steht für Autonome Fachschaften-Koordination und ist ein vom AStA unabhängiges Gremium, das von Fachschaftsräten und bestehenden studentischen Initiativen einberufen werden kann. Wende dich hierfür am besten einfach an deinen Fachschaftsrat.
  3. Schritt: Die AFsK wird deine Initiative nach Prüfung dem StuPa (=
    Studierendenparlament) vorschlagen, wo deine Initiative als Teil der Studierendenschaft anerkannt wird.

 

Wir möchten als Studentische Initiative / Autonomes Referat / studentische Gruppe Werbung auf dem Monitor der Verfassten Studierendenschaft im Mensafoyer laufen lassen. Wie funktioniert das?

Schickt einfach die gewünschte Grafik (im Idealfall in den Maßen 1920 x 1080 px – und vor allem das Querformat), dann spielen wir den Flyer gerne auf den Monitor. Eine Vorlage bekommt ihr auch bei uns, schreibt uns einfach eine Mail.

 

Ich habe von Burschenschaften und studentischen Verbindungen gehört, was hat es damit auf sich?

In Siegen gibt es mehrere Burschenschaften und studentische Verbindungen. Wenn du dich nicht auf die einseitige Darstellung der Burschenschaften selbst verlassen willst, empfehlen wir dir einen Blick in unseren Informationsreader „Studentenverbindungen – (k)ein regionales Problem?“. Dieser bemüht sich um eine kritische und wissenschaftliche Herangehensweise an das Thema.

Informationsreader zu Studentenverbindungen

 

Gibt es Räume, die wir als Gruppe nutzen können?

Als studentische Initiativen, autonome Referate oder studentischen Gruppen habt ihr immer die Möglichkeit Seminarräume für konkrete Veranstaltungen zu buchen. In der Regel klappt das über den AStA schneller, ihr könnt das aber auch selber machen.
Eine weitere Möglichkeit ist der Raum der VS. Der ist hinter dem AStA-Shop, links neben der Mensa. Um diesen Raum zu buchen, müsst ihr nur kurz im AStA Büro vorbei kommen und wir gucken zusammen, ob der Raum noch frei ist.

 

Fragen zu Beglaubigungen

Wann und was kann ich bei euch beglaubigen lassen?

Grundsätzlich können alle Dokumente, die im universitären Kontext erstellt wurden und stehen, und zudem auf Deutsch sind, von uns beglaubigt werden. Ihr könnt auch offizielle Übersetzung (d.h. von staatlich anerkannten Übersetzungsbüros) bei uns beglaubigen lassen. Wichtig ist, dass wir keine Personaldokumente (Personalausweis, Reisepass etc.) beglaubigen können. Möglich ist das Dienstag, Mittwoch und Freitag zwischen 9:30-15:30 Uhr.

Unsere Öffnungszeiten

 

Fragen zum BaföG

Was muss ich alles einreichen, wenn ich das erste Mal einen BaföG-Antrag stelle und was, wenn es eine Folgeantrag ist?

Erstantrag:
– Formblatt 1
– Anlage zu Formblatt 1 (schulischer Werdegang)
– Das sogenannte Formblatt 2 (Immatrikulationsbescheinigung aus dem LSF)
– Formblatt 3 2x (für jedes Elternteil ein Formblatt)

Folgeantrag bis 4. Semester oder ab dem 6. Semester:
– Formblatt 1
– Formblatt 2 (Studienbescheinigung aus dem LSF)
– Formblatt 3 2x (für jedes Elternteil ein Formblatt)

Folgeantrag im 5. Fachsemester:
– Formblatt 1
– Formblatt 2 (Studienbescheinigung aus dem LSF)
– Formblatt 3 2x (für jedes Elternteil ein Formblatt)
– Formblatt 5 (Leistungsbescheinigung/Übersicht aus dem LSF)!
Mehr Infos erhaltet ihr hier

 

Fragen zur Krankenversicherung

Kann ich während meines Studiums von der privaten Versicherung in eine gesetzliche Versicherung wechseln?

Nein! Das ist nicht möglich, da du zu Beginn deines Studiums eine Verzichtserklärung der gesetzlichen Krankenkassen unterschreibst. Das bedeutet, du musst bis Ende(!) deines Studiums (Bachelor und Master) privat versichert bleiben, auch wenn du 25 Jahre alt bist.
Wichtig: Wenn du deine Krankenkasse wechselst, musst du dies umgehend der Universität mitteilen, sonst können Konsequenzen folgen wie z.B. die Exmatrikulation.
Mehr Infos erhaltet ihr hier

 

 

 

An wen wende ich mich, wenn…“?
… ich Fragen zu meinem BaföG habe?

Am besten an unser Sozialreferat. Entweder rufst du an (0271 – 740 4601) oder du schreibst eine Mail an asta@uni-siegen.de mit dem Betreff „Sozialreferat“.

… wenn ich mich offiziell beschweren will?

Neben dem AStA hast du noch die Möglichkeit beim Qualitätszentrum Siegen (QZS) deine Sorgen los zu werden.
Das QZS ist eine Institution, die sich darum kümmert, wenn an der Uni etwas nicht so läuft, wie es sein sollte. Du kannst hier entweder deine E-Mail Adresse angeben und bekommst Rückmeldung, oder aber, du machst es anonym. Dann wird sich der Sache angenommen, ohne dass dir jemand Bescheid geben kann, wie die Sache ausgegangen ist.
Wir stehen in engem Kontakt mit dem QZS, so dass wir sicher sein können, dass deine Anliegen ernst genommen werden und bearbeitet werden.

Link kommst du direkt auf die Formularseite

… ich Probleme mit Dozierenden habe?

Zuerst solltest du schauen, ob dein Fachschaftsrat dir helfen kann. Eine Liste aller FSRe findest du hier: http://www.asta.uni-siegen.de/studis/fachschaften/. Wenn dir da niemand helfen kann, kommst du bei uns im Büro vorbei und wir versuchen gemeinsam eine Lösung zu finden.

… meine Prüfungsanmeldung schief gelaufen ist?

Du schreibst eine Mail an den*die Dozierenden und an die*den LSF Beauftragte*n. Eine Liste findest du hier: https://www.uni-siegen.de/phil/studium/studienorganisation/ansprechpartner.html?lang=de Die beiden müssen dich dann nachträglich zu einer Prüfung zulassen und im LSF nachtragen.

… ich das dritte Mal durch eine Prüfung gefallen bin?

Es besteht die Möglichkeit Widerspruch gegen das Nichtbestehen einzulegen. Da das allerdings mit einigen juristischen Fakten zusammenhängt, würden wir dir raten, so schnell es geht bei uns im Büro vorbei zu kommen und mit dem*der Referenten*in für akademische Belange einen Termin aus zu machen und gemeinsam zu überlegen, wie ihr den Widerspruch angeht.

… ich mein Studienfach wechseln möchte?

Den Wechsel selber musst du im SSC machen. Je nachdem von welchem Fach du in welches wechselst, kannst du dir bereits erreichte KP anrechnen lassen. Um für dich einen Überblick zu erhalten, kannst du mal in deinen Fachschaftsrat gehen oder zu uns kommen, wenn dir da niemand helfen kann. Die endgültige Anrechnung macht aber der*die jeweilige Fachstudienberater*in.

… mir noch Raum, Geld, etc. für eine Veranstaltung fehlen?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten an Geld oder Räume für Veranstaltungen zu kommen. Wichtig ist, dass die Veranstaltung einen universitären Kontext hat. Das bedeutet, dass es sich um eine wissenschaftliche Auseinandersetzung mit einem Thema handeln sollte oder aber dass sie von Hochschulmitgliedern organisiert werden sollte. Wie ihr Räume bekommt steht weiter oben schon beschrieben. Um Geld für eine Veranstaltung zu bekommen, könnt ihr zum Beispiel Spenden sammeln (durch den berühmten Waffelverkauf) oder mit Initiativen, Organisationen oder anderen Gruppen kooperieren und durch Werbung Geld bekommen

 

English
Basic Questions

 

Questions concerning the semester ticket

I’m a freshman. From when on can I use the semester ticket? Also, in which areas can I use it?

For freshmen there is an exception concerning the date printed on the ticket. You may have to enroll for pre-classes that are situated before the semester starts. If this applies to you, you can use your ticket one month before the printed date on your ticket (cf. Tarifbestimmungen: Attachment 22 „Bestimmungen für die Ausgabe, Anerkennung und Abrechnung eines Semestertickets für Studierende der Universität Siegen“).
Important: You have to carry a certificate of matriculation with you. You can download it from your personal section in LSF.

semester ticket info

VGWS info

ZWS infp

 

I hear, there is a possibility for new residents in Siegen, to get a refund for the semester ticket. How does it work? Also, is it possible for students of higher semesters?

To get a refund, you have to show us your certificate of registration to prove that Siegen is your main place of residence. To prove that you’re a student, we also need to see you student’s ID card. If everything is correct, you’ll get a check to redeem at the bank that you have your bank account at.
Important: You can only get a refund until one year after registration.

semester ticket info

 

I have lost my semester ticket/student’s ID card. How can I get a new one and what does it cost?

You can get a new ticket and a new student’s ID card at the Student Service Center (SSC, Adolf-Reichwein-Campus). The price is €10.00 each.

student office

 

Is it possible to take someone with me using my ticket only?

No!

 

The semester fee is really expensive. Is there a way to avoid paying it?

No. But there is a possibility to get a refund for the „Mobilitätsbeitrag“ (mobility contribution). This is the part of the costs that covers your semester ticket. To get a refund, you have to fill in a form called „Härtefallantrag“ (hardship application form). You can download it from our website or get a printed version at the front desk of our office. There is a deadline for handing it in. (Usually the last Friday before the semester begins.)
We decide, if the refund is legitimate by checking your income and living expenses. If your income is too high, you won’t get a refund.
All this is possible, because of the so called „Soli-Euro“, which is included in your semester fees (€1.50). For more info, check the „Härtefallordnung“ (hardship order)

Refunding of the „Mobilitätsbeitrag“

Hardship order

 

What do I need to hand in to get a refund?

• certificate of matriculation
• health insurance (plus record of payment)
• record of rent payments
• record of income over the last six months

If there is something missing, a refund won’t be possible. If you show up in our office, we are willing to check, if everything is correct and complete.

 

I don’t use the semester ticket, because I have a car or else. Can I cancel it?

No, you can’t. All contracts with the local transport services are based on the principle of solidarity. The ticket would be much more expensive, and thus, too expensive for other students. We are all sitting in the same boat, so to say. The only way to get a refund is the hardship application (see above)

 

Questions concerning the „Verfasste Studierendenschaft“

How can I establish a student initiative?

1. step 1: Write statutes.
2. Step 2: Have the AFsK meet up. The AFsK is the so called „Autonome Fachschaften-Koordination“ and thus, separated from the AStA. Ask your „Fachschaftsrat“ (students representatives) for help.
3. Step 3: After checking your statutes, the AFsK will suggest your student initiative at the student parliament to have them approve your plans.

 

We have established a student initiative/autonomous department/group of students and would like to advertize use the monitor at the mensa foyer for advertising. What do we have to do to make this possible?

Send us your advertisement (1920x1080px, landscape format). That’s all you need to do. If you’d like to have a blank document of the right size, you can just request this via mail.

 

I hear there are certain fraternities and/or student associations. Can I get more information about those?

There are quite a few fraternities and student associations in Siegen. We have set up a reader for this topic (German only) to give you more information.
Let’s just say that fraternities in Germany have a very one-sided view on certain society-relevant topics and furthermore on themselves

student associations (reader)

 

Are there rooms that we can use as a group of students?

Student initiatives/autonomous departments/groups of students always get the possibility to meet up in certain rooms. You have to book them in advance. You can do this on your own or contact us and we do it for you (which might be the quicker option).
You can also use the „Raum der Verfassten Studierendenschaft“ (room for all students of the University of Siegen). It is situated right next to the AStA-Shop near the mensa. Have us check, if the room is available, before you go there.

 

Questions concerning authentications

What can I get authenticated and when?

We can authenticate all documents that have a university context. All documents have to be in German.
If your document is in English, you’ll have to go to a state-approved translator. After this official translation, we are authorized to authenticate your document.
Personal ID’s, passports etc. are excluded from authentication.
You can get authentications from Mondays and Wednesdays through Fridays (9:30am – 3:30pm)

opening hours

 

Questions concerning BAföG

What do I need to apply for BAföG?

Erstantrag:
First application:
– Formblatt 1
– Anlage zu Formblatt 1 (curriculum vitae of school)
– Das sogenannte Formblatt 2 (certificate of matriculation)
– Formblatt 3 2x (one form for each parent)

Following applications until 4th Semester or from 6th semester on:
– Formblatt 1
– Formblatt 2 (certificate of matriculation)
– Formblatt 3 2x (one form for each parent)

Following application 5th semester:
– Formblatt 1
– Formblatt 2 (certificate of matriculation)
– Formblatt 3 2x (one form for each parent)
– Formblatt 5 (transcript of records)!

More infos are here

 

 

 

Whom do I contact, if…“?
… I have questions concerning BAföG?

For problems with BAföG, we have an office called „Sozialreferat“. Feel free to come here and they’ll help you as good as they can. You can also call or text them: 0271/740 4601; asta@uni-siegen.de.

… I want to make a official complain?

Besides the AStA you have the possibility to adress your complain to the „Qualitätszentrum Siegen (QZS)“.
The QZS is a institution of the university which is takes care of complains and tries so solve eventual problems at the right locations. You can leave behind your email adress or do this anonymous. When you leave you email behind, you will get a feedback.
We have a close contact to the QZS, so that we can ensure that your complains will be taken seriously.

Link to the form page

… I have problems with one of my profs?

The best thing to do is contacting your FSR.
You’ll find a list of them here: http://www.asta.uni-siegen.de/studis/fachschaften/. Just pick the one that fits best. If there’s no one there to help you, you can also come to our office.

… I’ve failed to apply for exams?

The best thing to is writing a mail to your professor and the LSF manager. You’ll find a list here: https://www.uni-siegen.de/phil/studium/studienorganisation/ansprechpartner.html?lang=de

… I’ve failed an exam for the third time?

You have the option to lodge an objection against failing your exam. The best thing you can do in such a case, is to contact or referent for academic belongings and make an appointment. He’ll know what to do and if an objection makes sense.

… I’d like to change my subject?

For this you need to contact the SSC. In some cases it’s possible to transfer your credit points to the new subject. You don’t need to enroll in the same course a second time. To get an overview of possibilities you can contact your FSR. You can also show up in our office, if you need help.
Important: We’re not authorized to make changes for you. We can only give you advice. For definite changes you have to contact your tutor.

… I don’t have enough money or space for an event?

The are a few options to get money for certain things. Important here is that the reason you need money, is for University contexts. This means that there should be scientific or academic contents in your presentation or else. It is also already enough to have a student initiative or an autonomous department by your side to organize things for you. If you need a room, see above.
If you need money for an event, you can either try to raise funds, or cooperate with other organizations. You can also try to get money by advertising.