Härtefallanträge für das WiSe veröffentlicht!

22. Juli 2014|

Liebe Studierende!

Der Antrag zur Rückerstattung des Mobilitätsbeitrags für das WiSe 2014/15 ist nun online – auf deutschenglisch und französisch!

Bitte achtet auf die Vollständigkeit eurer Unterlagen und nehmt die allgemeinen Bestimmungen zur Kenntnis.
Die Frist zum Einreichen aller erforderlichen Unterlagen endet für alle Studierende am 26.09.2014! Dies ist eine Ausschlussfrist. Danach können leider keine Anträge mehr angenommen werden. Erstsemester erhalten eine Fristverlängerung von 4 Wochen nach dem Immatrikulationsdatum. Bei weiteren Fragen könnt ihr euch natürlich gerne an uns wenden. Bitte beachtet die neue Härtefallordnung!

Euer AStA-Sozialreferat

Dear students!

The request for reimbursement of the Mobilitätsbeitrag (mobility application) for the winter 2014/15 is now online!

Please pay attention to the completeness of your documents and take note of the general provisions.
The deadline for submitting all documents required for all students ends at 09/26/2014! This is a strict deadline. After that, unfortunately, no applications will be accepted. Freshmen receive a time extension of 4 weeks after the enrollment date. For further questions you can, of course, contact us. Please check the new „special hardships regulation“ (Härtefallordnung)!

Your AStA-Sozialreferat

Chers étudiants!

Les applications pour le semestre d’hiver 2014/15 sont en ligne. La date limite pour la soumission des documents se termine le 26.09.2014. Étudiants au premier semestre recevront une prorogation du délai de quatre semaines. Pour d’autres questions, vous êtes invités à nous demander.

Votre Sozialreferat

Links: Antrag auf Erstattung des Mobilitätsbeitrages (deutsch) | Application for refunding the “Mobilitätsbeitrag” (semester ticket) (english) | Demande de remboursement de la contribution pour la mobilité (francais)

Diesen Beitrag teilen:

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*