Ge(h)denken am 16.12

16. Dezember 2020|

Am Samstag, dem 16. Dezember 1944 ereignete sich der erste große Luftangriff der Alliierten auf Siegen. Bei dem nur wenige Minuten andauernden Bombardement wurde die Siegener Altstadt beinahe völlig zerstört und 348 Menschen kamen ums Leben, darunter 32 ausländische Gefangene, die in Deutschland Zwangsarbeit leisten mussten. Das Ereignis hat als Tragödie Eingang in die Stadtgeschichte sowie das kollektive Gedächtnis der Bevölkerung gefunden und ist bis heute Gegenstand erinnerungskultureller Debatten.

Seit vor 10 Jahren Neonazis versuchten, die Erinnerung an den schrecklichen Bombenangriff vom 16. Dezember 1944 auf die Stadt Siegen mit seinen über 300 Opfern für ihre Hasspropaganda zu benutzen, versammeln sich verschiedenste Organisationen und Menschen unserer Stadt an diesem Tag, um zusätzlich zum stillen Gedenken ein Zeichen zu setzen gegen Hass und Gewalt. Sie schlossen sich zusammen im „Siegener Bündnis für Demokratie“. Jahr für Jahr kommen am 16. Dezember die Menschen zusammen, um unter dem Motto Ge(h)denken Flagge zu zeigen für Frieden, Demokratie, Menschenrechte und eine weltoffene Stadt.

In diesem Jahr ist das Ge(h)denken leider nicht in der üblichen Form durchsetzbar. Dennoch wollen wir an diesem Tag gedenken und Blumen niederlegen.

 
___________
 
On Saturday, 16 December 1944, the first major Allied air raid on Siegen took place. During the bombardment, which lasted only a few minutes, the old town of Siegen was almost completely destroyed and 348 people lost their lives, including 32 foreign prisoners who had to do forced labour in Germany. The event has found its way into the city’s history and the collective memory of the population as a tragedy and is still the subject of cultural debates on remembrance.

Since 10 years ago, neo-Nazis tried to use the memory of the terrible bombing of 16 December 1944 on the city of Siegen with its more than 300 victims for their hate propaganda, a wide variety of organisations and people from our city have gathered on this day to set a sign against hate and violence in addition to the silent commemoration. They joined together in the „Siegen Alliance for Democracy“. Year after year, people come together on 16 December to show their support for peace, democracy, human rights and a cosmopolitan city under the motto Ge(h)denken.

This year, unfortunately, Ge(h)denken cannot be carried out in the usual way. Nevertheless, we want to commemorate and lay flowers on this day.

Diesen Beitrag teilen: