Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Antiasiatischer Rassismus – Vortrag von Dr. Kimiko Suda | Anti-Asian Racism – Lecture by Dr. Kimiko Suda

27. April, 18:00 - 20:00

**English version below**
In gesellschaftlichen Zäsuren wie der Corona-Pandemie manifestiert sich anti-asiatischer Rassismus in Deutschland verstärkt in unterschiedlichen Formen, insbesondere im öffentlichen Raum. Auch wenn sich erst in den letzten zwei Jahren der Begriff anti-asiatischer Rassismus öffentlich-medial und in der Wissenschaft zunehmend etabliert hat, so lassen sich rassistische Narrative zu „asiatischen“ Kulturen, Körpern, Charakteren, mehrere Jahrhunderte zurückverfolgen und deren Wirkmächtigkeit in die Gegenwart aufzeigen. Anti-asiatischer Rassismus ist strukturell und institutionell verankert, der geplante Vortrag stellt in dieser Hinsicht unterschiedliche Beispiele vor und diskutiert sie im Kontext von sozialer Ungleichheit und Aushandlungsprozessen in der postmigrantischen Gesellschaft.
Die Referentin:
Dr. Kimiko Suda ist Soziologin und Sinologin. Seit September 2021 ist sie wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Geschäftsstelle des Nationalen Diskriminierungs- & Rassismusmonitors (NaDiRa) am DeZIM. Ihre Themensch werpunkte:
Kritische Migrations- und Rassismusforschung, Soziale Ungleichheitsforschung, Wissenssoziologische Diskursanalyse, Anti-asiatischer Rassismus aus aktueller und historischer Perspektive sowie intersektionale Aushandlungsprozesse und postmigrantischer Widerstand im Kontext von Identität, sozialer Positionierung, Repräsentation und Macht.
Die Veranstaltung wird online (auf Zoom) stattfinden. Den Link bekommt ihr kurz vor Beginn der Veranstaltung zugeschickt. Meldet euch einfach über den Link für die jeweilige(n) Veranstaltung(en) an.
Die Veranstaltung ist kostenlos.
Alle Veranstaltungen sind auf deutsch.

Zur Anmeldung einfach hier klicken!

During social caesuras such as the Corona pandemic, anti-Asian racism in Germany increasingly manifests itself in various forms, especially in the public sphere. Even though only in the last two years the term anti-Asian racism has become increasingly established in the public media and in academia, racist narratives about „Asian“ cultures, bodies, characters, can be traced back several centuries and their effectiveness can be demonstrated in the present. Anti-Asian racism is structurally and institutionally embedded, the planned lecture presents different examples in this regard and discusses them in the context of social inequality and negotiation processes in post-migrant society.
The speaker:
Dr. Kimiko Suda is a sociologist and sinologist. She has been a research associate at the office of the National Discrimination & Racism Monitor (NaDiRa) at DeZIM since September 2021. Her main topics:
Critical migration and racism research, social inequality research, sociological discourse analysis of knowledge, anti-Asian racism from current and historical perspectives, and intersectional negotiation processes and postmigrant resistance in the context of identity, social positioning, representation, and power.
The event will take place online (on Zoom). You will be sent the link shortly before the event starts. Simply register for the respective event(s) via the link.
The event is free of charge.
All events are in German.
To register just click here!

Veranstalter

AStA der Uni Siegen
Telefon:
0271/740-4600
E-Mail:
asta@uni-siegen.de
Veranstalter-Website anzeigen