Willkommenskultur – Vom Umgang mit Behörden

2. Dezember 2016|

willkommenskultur_07122016_a3Am Mittwoch, den 07.12 findet um 18 Uhr in AR-A 1012 in Kooperation mit ESG und KHG die Veranstaltung Willkommenskultur – Vom Umgang mit Behörden statt.

Anmeldung bei der Kommune, Verlängerung des Visums. Dann die Fragen – wird es vielleicht Probleme geben? Habe ich alle Unterlagen? Reichen den Mitarbeiter*innen der Behörde meine Studienleistungen? Habe ich genügend Geld auf meinem Konto als Nachweis für die finanzielle Absicherung? und… und… und…

An diesem Abend möchten wir uns über die Erfahrungen austauschen die internationale Studierende beim Gang zu Behörden gemacht haben bzw. machen. Ist bisher alles problemlos verlaufen oder gab es Probleme? Wenn ja, welcher Art waren sie? Wie war die Behandlung durch die Behörde?

Das alles und mehr möchten wir von euch wissen. Wir sind gespannt auf eure Berichte und den Austausch.

 

english version:

Welcoming Culture – how to deal with public authorities takes place Wednesday, 07.12 at 6 pm in AR-A 1012.

Registering your residence, extending your visa… Trying to do that, you might be facing the same kind of questions and doubts over and over again – will there be any problems? Did I bring all the necessary documents? Will my credit points suffice? Do I have enough money in my bank account to prove my financial security?

During this evening, we‘d like to talk about the experiences that international students make when talking to public authorities. Did things go smoothly so far or did you encounter any problematic and stressful situations? If so, what kind of situations did you have to face? How did the employees treat you?

Therefore, we‘d like to invite you to talk about topics like these and many other things that are related to dealing with public authorities in Germany. We look forward to hear your stories and we‘re sure that every participant will benefit from this exchange of personal experiences and reports.

Diesen Beitrag teilen:

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*