AStA ganz Ohr: Wahrnehmungswelten

9. Januar 2017|

AStA ganz Ohr: „Wahrnehmungswelten – oder: Wie unser Bild von der Welt entsteht“ – Ein Vortrag von Prof. Dr. Friedhelm Decher

Einer gängigen und weit verbreiteten Überzeugung zufolge brauchen wir nur unsere Sinnesorgane offen zu halten und schon spaziert die Welt in unseren Kopf herein und erzeugt dort ein detailgetreues Abbild ihrer selbst. Nichts indessen trifft weniger zu als eine solche Vorstellung. Wahrnehmungspsychologie und Sinnesphysiologie nämlich belehren uns darüber, daß unsere Wahrnehmung häufig von sinnesspezifischen Täuschungen und Illusionen heimgesucht wird und in unsere Sinne Filter und Verarbeitungsmechanismen eingebaut sind, die uns die Welt auf eine ganz bestimmte Art und Weise erscheinen lassen. In Anbetracht der der sinnesphysiologischen Befunde kann man sich nicht länger der Einsicht verschließen, daß unser Bild der Welt das Ergebnis perspektivischer, selektiver und konstruktiver Wahrnehmung ist. Der Vortrag unternimmt es, diese „Wahrnehmungswelten“ einmal etwas näher in Augenschein zu nehmen und zu verfolgen, wie unser Bild von der Welt entsteht.

Diesen Beitrag teilen:

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*