Dokumentation zu München 1972!

30. Juli 2012|

In diesem Jahr jährt sich das Geiseldrama bei den olympischen Sommerspielen in München im Jahr 1972 zum 40. Mal. 11 Menschen aus dem israelischen Olympiakader wurden damals von Mitgliedern der palästninensischen Terror-Organisation „Schwarzer September“ als Geiseln genommen, um die Freilassung von 232 palästinensischen Straftätern zu erwirken.

Ein Befreiungsversuch zur Rettung der Geiseln scheiterte. Wir vom AStA der Universität Siegen wollen uns mit diesem erschreckenden Ereignis konkreter auseinandersetzen und zeigen deshalb am Mittwoch, den 01.08.2012 im Kultcaff der Universität ab 16:00 Uhr zwei Dokus dazu, welche aus unterschiedlichen Perspektiven die Inhalte und Abläufe des Geschehens darstellen.

1. Die Doku München 1972 von Guido Knoop (45 Min) – Blickwinkel Politik/Polizeieinsatz
2. Die Doku Der 11. Tag – Die Überlebenden vom History Channel (52 Min) – Blickwinkel Opfer

Über eine rege Teilnahme würden wir uns sehr freuen.

Euer AStA

Diesen Beitrag teilen:

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*