Semestertreffen des Arbeitskreises „Barrierefreie Uni-Siegen“

11. Oktober 2012|

Zu Beginn des Wintersemesters trifft sich der AK Barrierefreie Uni-Siegen, um über neuere Entwicklungen an unserer Universität, um Fragen zu Barrierefreiheit und Nachteilsausgleich zu informieren. Der Anstieg der Studierendenzahlen und das Wachstum der Universität stellt uns alle vor neue Herausforderungen, in Zeiten übervoller Lehrveranstaltungen und Studiengänge scheint es besonders wichtig, dass Studierende mit gesundheitlichen Einschränkungen nicht im Studienalltag untergehen. Der Arbeitskreis will ein Forum für Betroffene sein und individuelle Hilfe und Unterstützung anbieten, damit auch behinderte oder chronisch kranke Studierende mehr Chancen haben, trotz erschwerter Bedingungen ihr Studium erfolgreich zu bewältigen.  Gegenseitiges Kennen lernen und gemeinsames Auftreten kann dabei einen wichtigen Beitrag leisten. Wie in den vergangenen Semestern werden unsere Hauptthemen wieder sein:

–          Barrierefreiheit und Nachteilsausgleich

Und wie in der Vergangenheit werden alle die Möglichkeit haben, eigene Probleme vorzutragen und Rat und Unterstützung einzuholen. Die Erfahrungen von betroffenen Kommilitoninnen und Kommilitonen, ihr Zuspruch und ihre Hilfe haben in der Vergangenheit nicht selten dazu beigetragen, dass scheinbar unlösbare Schwierigkeiten schließlich doch positiv geklärt werden konnten.

Wir laden also alle Studierenden mit Behinderungen oder chronischen Erkrankungen sowie alle interessierten und unterstützungswilligen Hochschulmitglieder zum Semestertreffen am

Dienstag, dem 30. Oktober um  14.00 Uhr in den Senatssaal ein

Eine rege Beteiligung würde uns sehr freuen und unserem Anliegen sicherlich weiterhelfen.

Euer AStA & Ulrich von Felbert (Beratung für Studierende mit Behinderung)

Diesen Beitrag teilen:

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*