Protestgruppe unterbricht PK des Rektorats

30. Oktober 2012|

Heute Mittag unterbrachen circa 150 KommilitonInnen der Protestgruppe die Pressekonferenz des Rektorats. Unter dem Motto „Gegenwart menschlich gestalten“ konfrontierte die Gruppe Rektor Burckhart. Auf den Unmut der Studierenden über die untragbaren Studienbedingungen sollte der Rektor Stellung beziehen.

Der Rektor äußerte sich zu dem Kursmangel und versprach, dass „Gelder frei gemacht werden“ und die Fakultät I auch noch in diesem Semester mehr Veranstaltungen anbieten wird. Diese aber dann als Blockveranstaltungen, wahrscheinlich gegen Ende des Semesters. Wie die akute Raumproblematik gelöst werden soll, beantwortete der Rektor unzureichend.

Wir hoffen, dass das Rektorat nach dem erneuten Aufzeigen der bekannten Probleme, nun auch Taten folgen lässt. Der AStA unterstützt den fortlaufenden Protest.

 

Diesen Beitrag teilen:

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*