Das XLI. Studierendenparlament hat einen neuen AStA gewählt

24. Mai 2013|

Auf der zweiten Sitzung des XLI. Studierendenparlamentes am Mittwoch, den 22. Mai wurde ein neuer AStA gewählt, der ab dem 01. Juni offiziell die Arbeit aufnimmt. In der Legislaturperiode 2013/2014 wird der AStA vom Wahlbündnis GLL.SDS und der Juso Hochschulgruppe getragen. Unser gemeinsames Arbeitskonzept könnt ihr euch hier anschauen.

Personell ist der AStA folgendermaßen aufgestellt:

Vorsitzender:                                                                    Florian Rubens (Juso HSG)

Referent für Finanzen:                                                       Christian Münker (Juso HSG)

Referent für akademische Belange:                                    Julian Hopmann (Juso HSG)

Referenten für Presse- & Öffentlichkeitsarbeit:                     Markus Ludwig (Juso HSG)

                                                                                       Rouven Soyka (Juso HSG)

Referent für Kassenführung:                                               Bastian Hirsch (Juso HSG)

Referentin für Soziales und stellvertretende Vorsitzende:       Sofia Sboui (gll.sds)

Referent*innen für Soziales:                                                Steffen Schwertfeger (gll.sds)

                                                                                        Janika Fendel (Juso HSG)

                                                                                        Matthias Baumunk (Juso HSG)

Referentin für externe Kooperation:                                      Birthe Schildknecht (Juso HSG)

Referent für politische Bildung und Hochschulpolitik:             Mark Szau (gll.sds)

Referent für Kultur:                                                             Sebastian Meier (Juso HSG)

Referent für den Betrieb gewerblicher Art:                             Alexander Baldus (Juso HSG)

Diesen Beitrag teilen:

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*