Stellungnahme zur geplanten Abschaffung des Studiengangs Entwicklung und Inklusion

3. Juli 2013|

Wie die Siegener Zeitung am Samstag, den 29.06.2013 berichtete, wird der Fakultätsrat der Fakultät II (Bildung – Architektur – Künste) am 10.07.2013 darüber entscheiden, ob der Inklusions-Studiengang „BA Pädagogik: Entwicklung und Inklusion“ zum kommenden Wintersemester abgeschafft werden soll.
Wir, die Studierenden des BA Pädagogik: Entwicklung und Inklusion,sind bestürzt und entsetzt, dass unser Studiengang kurzfristig eingestellt werden soll. Und das nicht nur wegen den fragwürdigen Darstellungs- und Entscheidungsprozessen innerhalb der Universität Siegen, nicht nur wegen fakultätsinternen Streitereien und Verweigerungs-haltung oder der fehlenden Unterstützung seitens einiger Dozierenden, sondern gerade, weil unser junger Studiengang versucht, das große Themenfeld der Inklusion zu bearbeiten und die angemessenen Handlungsinterventionen und Programme zu generieren. Wir kämpfen daher für unseren Studiengang, weil wir davon überzeugt sind, dass er für die Überprüfung und Analyse der politisch geforderten Umsetzung von Inklusion sowie für eine notwendige Weiterentwicklung und Überprüfung des Konzeptes steht.
Diese Stellungnahme ist auf dem Blog entwicklungundinklusion.wordpress.com zu finden, auf dem auch weitere Informationen und Entwicklungen bereit gestellt werden.

Die Studierenden des BA Pädagogik: Entwicklung und Inklusion

Der FSR GG LABAMA (Die Studierendenvertretung der Studiengänge der Fakultät I, BAStEI sowieder Lehramtsstudiengänge an der Uni Siegen)

Der AStA der Universität Siegen

Diesen Beitrag teilen:

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*