„Wende beim Park Hotel?“ – SZ vom 26.09.

26. September 2013|

Interessanter Artikel in der Siegener Zeitung bezüglich des Park Hotels, dessen Umwidmung in ein Wohnheim des Studentenwerks vor kurzer Zeit im Stadtrat abgelehnt wurde. Wir fordern weiter den Ausbau bezahlbaren studentischen Wohnraums in der „Universitätsstadt“ Siegen!

Einige Auszüge:

„Alle Ratsmitglieder haben Post von Eigentümerseite bekommen mit dem dringlichen Appell, „die Entscheidung betreffs Umwandlung Park Hotel in ein Studentenwohnheim noch einmal zu überdenken“. […]
Es sei deshalb nicht nachzuvollziehen, dass der Rat entschieden habe, man könne das „alte“ Hotel erst nutzen, wenn das neue stehe. „Das wäre eine sehr große Ungerechtigkeit“, schreibt eine Miteigentümerin, die einen nicht unbeträchtlichen Anteil am Park Hotel hält. […]
„Wenn sich nicht alles so entwickelt hat wie erhofft, warum nicht zugeben, dass auch das Hotel einer anderen Nutzung zugeführt wird?“ […]
Noch einmal stellt die Verfasserin heraus, die Eigentümer seien selbst an das Studentenwerk Siegen herangetreten. Gutachter hätten sich das Haus angesehen. Es habe sich herausgestellt, dass das Hotel sehr gut für die benötigten Studentenzimmer zu nutzen sei […]
Das Hotel biete sich hervorragend für diese Nutzung an. Die vom Studentenwerk mitgebrachten Gutachter seien begeistert gewesen. […] Überhaupt nicht nachvollziehen kann die Siegenerin die Argumentation der Stadt Siegen, das Hotel werde unbedingt für die Siegerlandhalle gebraucht. „Nicht einmal zwei Prozent der auftretenden Künstler und deren Mitarbeiter nächtigen im Hotel nebenan.“ […]
Im Übrigen sei ein Termin mit der offiziellen Vertreterin der Eigentümer vereinbart, bei dem die Ratsentscheidung erläutert werden soll. Falls es keine gravierenden neuen Fakten geben sollte, werde es bei dem bleiben, was entschieden worden sei. […]

Diesen Beitrag teilen:

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*