Stellenausschreibung zur Projektstelle “Rahmenbedingungen der Hochschulen”

8. Oktober 2013|

Die Reform des Landeshochschulgesetzes (“Hochschulfreiheitsgesetz”, bald “Hochschulzukunftsgesetz”) steht vor der Tür. Die wichtigsten Rahmenbedingungen der Hochschulbildung werden hierin festgelegt. Wer ist Mitglied einer Hochschule, welche Rechte hat welche Gruppe, wer zahlt welche Gebühren und wofür, welche Rechte und Pflichten haben die einzelnen Gremien der Hochschule? Und wer kann hier wie Einfluss nehmen bzw. wie kommt dieser zur Geltung? Wie ist es hierbei um die Vertretung studentischer Interessen bestellt? Warum und wofür werden Drittmittel eingetrieben? Was hat es mit dieser Gesamthochschultradition auf sich? Wie könnte Hochschule noch aussehen? Dies sind Fragen, die man im Rahmen dieses Projekts bearbeiten könnte. Die Hochschule steht nicht im luftleeren Raum. Unsere Studienbedingungen, die Arbeitsbedingungen der nicht-wissenschaftlichen Mitarbeiter*innen und Lehrenden, sowie die Bedingungen von Forschung sind eng mit diesem Gesetz sowie ihren Einflussnehmer*innen verknüpft.

Daher sucht der AStA der Uni Siegen eine*n Projektbearbeiter*in für die Projektstelle

“Rahmenbedingungen der Hochschulen”

Deine Aufgaben als Projektbearbeiter*in könnten sein:

  • Planung und Durchführung einer Veranstaltungsreihe zum Thema

  • Vernetzung, insbesondere mit der GEW, Dozierenden, hochschulpolitischen Akteur*innen

  • Kampagnenplanung und -durchführung

Bewirb Dich mit einem kurzen Motivationsschreiben sowie einem Vorschlag für die Projektplanung. In deinem Konzept können neben deinen Vorstellungen zur Planung und Entwicklung des Projekts ebenso deine Gehalts- und Zeitvorstellungen stehen.

Bewerbungen bitte bis zum 30.11.2013 an asta@uni-siegen.de oder per Post an:

AStA der Universität Siegen

z.Hd. Mark Szau

Adolf-Reichwein Straße 2

57068 Siegen

Bei Fragen steht euch Mark Szau, Referent für politische Bildung und Hochschulpolitik, auch persönlich im AStA zur Verfügung.

Diesen Beitrag teilen:

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*