AStA Exkursion 2013 „Kontinuitäten des deutschen Faschismus“ – Nürnberg/Gedenkstätte Tötungsanstalt Grafeneck

17. Oktober 2013|

Unsere diesjährige Exkursion findet vom 15.11 – 17.11. 2013 nach Nürnberg und Grafeneck statt. Die Kosten belaufen sich auf 50€ pro Teilnehmer*in (Selbstkostenbeitrag – darin enthalten sind alle Ausstellungs-, Führungs- und Museumsbesuche, sowie Frühstück und Abendessen in der Jugendherberge und natürlich Übernachtungs- und Reisekosten). Anmelden könnt ihr euch bis zum 30.10. per Mail an asta@uni-siegen.de, 44 freie Plätze können wir euch für das Wochenende anbieten. Bitte teilt uns in eurer Anmeldung ebenfalls mit ob ihr Veganer*in, Vegetarier*in, Muslime, Allergiker*in seid oder aus anderen Gründen bestimmte Lebensmittel nicht zu euch nehmen dürft.

Weitere Infos im erhaltet ihr im folgenden Text oder per Mail.

Nach dem 30.10.2013 werden Exkursionsteilnehmer*innen, die noch keinen Beitrag bezahlt haben, gegen Teilnehmer*innen von der Warteliste ausgetauscht, sofern nichts anderes abgeklärt worden ist (finanzielle Engpässe etc.) Sollten es mehr Bewerber*innen als Plätze geben, werden diese ausgelost.

Nürnbergflyer04

Am Freitag, den 15.11.2013 geht es von der Siegerlandhalle aus in Richtung Nürnberg, wo wir als ersten Punkt gemeinsam das ehemalige Reichparteitagsgelände besichtigen werden. Danach werdet ihr die Gelegenheit haben die Dauerausstellung „Faszination der Gewalt“ im Dokumentationszentrum Reichparteitagsgelände zu besuchen – den Abschluss des ersten Tages bildet eine vertiefende Gesprächsrunde zum Thema „Propaganda – Gelenkte Faszination“.

Am Samstag beschäftigen wir uns mit den „Nürnberger Prozessen“. Dazu werden wir das Memorium Nürnberger Prozesse besuchen und mit einem Themengespräch „Der Nationalsozialismus vor Gericht – die Nürnberger Prozesse“ aufarbeiten. Am Nachmittag erwartet uns eine antifaschistische Stadtführung mit NSU Tatortbesichtigung und NSU-Opfer Ausstellung..

Am Sonntag werden wir uns auf dem Weg zur Gedenkstätte der Tötungsanstalt Grafeneck bei Gomadingen machen. Hier wurden bei sogenannten Aktion T4 (auch Euthanasiemorde in der NS-Zeit) vom nationalsozialistischen Regime 1940 systematisch 10.654 behinderte Menschen ermordet.

Wir freuen uns auf euch

Eure AStA-Referate für Kultur und politische Bildung und Hochschulpolitik

_________________________________________________

Vorläufiges Programm:

Freitag 15.11.2013:

– Führung über das ehemaliges Reichsparteitagsgelände Nürnberg durch den „Geschichte Für Alle e.V“

Start: 11:30 Uhr; Dauer: ca. 2 Stunden

– Besuch Dauerausstellung „Faszination der Gewalt“ im Dokumentationszentrum Nürnberg
Start: 14:00 Uhr/14:30 Dauer: 1 ½ h – 2h

– Themengespräch „Propaganda – Gelenkte Faszination“
Start: 16:00Uhr Dauer: 2h

Samstag 16.11.2013

– Führung durch das Memorium Nürnberger Prozesse (Schwurgerichtssaal 600 etc.)

Start: 10:00 Uhr; Dauer: ca. 90min

– Vertiefendes Themengespräch „Der Nationalsozialismus vor Gericht – die Nürnberger Prozesse“
Start: 12:00 Uhr; Dauer: ca. 45min

– Antifaschistische Stadtführung mit NSU Tatortbesichtigung und NSU-Opfer Ausstellung
Start: ca. 15:00 Uhr; Dauer: ca. 3-4 Stunden

Sonntag 17.11.2013:

– Besuch der Euthanasie-/Tötungsanstalt Grafeneck
Start: ca. 14:30 (15:00) Uhr; Dauer: ca. 3 Stunden

Danach Rückfahrt nach Siegen.

Diesen Beitrag teilen:

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*