Aktuelles

Hervorgehoben

Extra: Refugees Welcome

Ein Dankeschön für Prof. Dr. Franz-Josef Klein

An dieser Stelle möchten wir heute gerne unserem ehemaligen Prorektor für Studium, Lehre und lebenslanges Lernen, Herrn Prof. Dr. Franz-Josef Klein, für seine langjährige Zusammenarbeit mit uns danken. Sein Engagement zum Wohle der verfassten Studierendenschaft und auch die gute Zusammenarbeit mit dem AStA in sämtlichen Belangen, wissen wir sehr zu schätzen. Wir wünschen Herrn Prof. Dr. Klein für seinen weiteren Lebensweg alles Gute und sind gespannt, wie es nun mit seinem Nachfolger weitergeht.

Neue*r Protokollant*in für das Studierendenparlament gesucht!

Das Studierendenparlament sucht ab 01.06.2016 eine Protokollant*in für die regelmäßig stattfindenden StuPa-Sitzungen. Alle Belange der Studierendenschaft werden auf den StuPa-Sitzungen besprochen. Eine Sitzung kann daher schon mal zwischen zwei und sechs Stunden dauern. Du erhältst für jeden Termin ein Sitzungsgeld in Höhe von 50€ bei einer Sitzungsdauer von bis zu 90 Minuten, 75€ bei einer Sitzungsdauer von bis zu 180 Minuten und für alles darüber erhältst du 100€. In der Regel finden die Sitzungen alle 5-6 Wochen statt.

Bewirb dich jetzt, falls du folgende Kriterien erfüllst:

du bist Mitglied der Siegener Studierendenschaft
du hast mittwochs ab 18 Uhr grundsätzlich Zeit
du beherrschst die deutsche Sprache in Wort und Schrift
du hast kein StuPa-Mandat

Deine Bewerbung mit kurzem Motivationsschreiben an:

AStA Uni Siegen
Adolf-Reichwein-Str. 2
57068 Siegen
oder digital an

asta@uni-siegen.de

Du kannst deine Bewerbung natürlich auch während der Öffnungszeiten abgeben. Abgabe-Frist ist Mittwoch, der 09.05.16.

StuPa-Logo

uniKAT-Aktionswoche

Vom 25.-28. April steht bei uns an der Universität Siegen die uniKAT-Aktionswoche an.
Mit einem umfangreichen Programm startet die Universität Siegen damit einen Aufruf zur Stärkung des Ehrenamtes.

Wir möchten Sie auf folgende gesonderte Termine innerhalb der Aktionswoche hinweisen:

Pressegespräch und Siegerehrung der Gewinner der Blaulichtolympiade
Donnerstag, 28. April, 16 Uhr, Campus Adolf-Reichwein-Str., Bistrowiese
Hier besteht die Möglichkeit mit den Organisatoren der Aktionswoche und den Verantwortlichen von uniKAT (Ansprechpartner: Toni Eichler) zu sprechen (Allgemeines zu uniKAT und den Zielen, Rückblick auf die Aktionswoche, Ausblick auf die nächsten Schritte von uniKAT). Zudem werden die Sieger der Blaulichtolympiade bei einem Abschlussfest mit allen uniKAT-Beteiligten geehrt.

Symposium mit Experten zum Thema „Neue Konzepte für den Bevölkerungsschutz“
Mittwoch, 27. April, 10-16 Uhr, Campus Adolf-Reichwein-Str., Alter Senatssaal (AR-UB 032)
Im Anhang finden Sie das vollständige Programm. Wo uns bekannt, haben wir die Leitfragen hinter dem Vortrag für Sie hervorgehoben:
– Wie teuer wäre die Feuerwehr ohne Freiwillige? Diese Frage wird Albert Kißlinger von der Universität Wuppertal in seinem Vortrag um 10:45 Uhr beantworten.
– Wie sicher sind Helfer_innen in Krisengebieten? Diese Frage wird Prof. Dr. Andrea Schneiker von der Universität Siegen in ihrem Vortrag um 11:45 Uhr beantworten.
– Sicherheitsarena – Wie können Soziale Netzwerke genutzt werden, um spontane Helfer_Innen zu koordinieren? Vortrag um 13:45 Uhr von Toni Eichler, Universität Siegen.

Action-Events
Neben den Spielen der Blaulichtolympiade, bei der es unter anderem einen Riesen-Jenga-Turm mit Krankgeräten zu bauen gilt, wird es noch Katastrophen- und Rettungseinsatzvorführungen geben, z.B.: Dienstag, 26. April, 10 Uhr, Campus Adolf-Reichwein-Str., Höhen-Rettung mit Abseilen vom K-Turm.
Wir kennen noch nicht die genauen Zeiten für alle Programmpunkte.

Der heutige Tag, stellt den „Tag der Sanitäter“ dar. Das Programm startet mit einer Showübung der Rettungshunde um 10 Uhr auf der Bistrowiese.Flyerunikat_Seite_1 Flyeruebersicht_Seite2

Das vollständige Programm findet ihr hier unten:

SevenMilesAhead & JJ & the acoustic Machine im Vortex

Ein kühles Bierchen, liebe Menschen, zu Hause raus und dabei richtig gute Livemusik. Klingt nach einem entspannten Abend. Einen Abend, den ihr am 19.04.2016 ab 19.00 Uhr im Vortex genießen könnt. SevenMilesAhead wird mit uns in den Abend starten. Sie selbst beschreiben ihre Musik so: „Die musikalische Marschroute fällt vielseitig aus: Gitarrenlastiger Alternativrock gepaart mit Einflüssen aus Pop und Indie sorgen für eine facettenreiche Songauswahl, in der sowohl melodische Rock-Balladen als auch energiegeladene Heavy-Riffs ihren festen Platz haben.“ Nachdem es also mit den fünf Jungs aus Siegen etwas rockiger los geht, werden wir im Anschluss mit Indie-Folk und Singer/Songwriter Musik weiter machen.
Die fünf Jungs von JJ & the acoustic Machine aus Köln werden den Abend mit uns gemütlich ausklingen lassen. Sie selber beschreiben sich in etwa so: “Back from the grey side of life, we’ve been busking every slippery pavement with joy and passion, invoking the city’s hidden love for Folk & Country made of conrete, bricks, heart, soul.”

Damit ihr euch schon vorher einmal ein bisschen einstimmen könnt und die Vorfreude noch mehr steigt, findet ihr hier ein paar Beispiele:

SevenMilesAhead: Link 
JJ & the acoustic Machine: Link

Hört rein und kommt vorbei.
Der ganze Genuss ist natürlich für lau!
Wir freuen uns auf einen schönen Abend mit euch!


7miles_front 7miles_back

Exkursion: Bella Ciao – Auf den Spuren der Partisan_innen

Italien war für Deutsche nicht immer das Land des „Dolce Vita“, wo die Zitronen blühen, sondern auch Feindesland. Die deutschen Kriegsverbrechen in Italien von 1943 bis 1945 sind hierzulande ein weitgehend unbekanntes Kapitel deutsch-italienischer Geschichte. Gemeinsam möchten wir der Frage nachgehen, was diese dunkle Vergangenheit eigentlich mit uns zu tun hat. Konkret werden wir uns bei dieser Bildungsreise auf die Spuren der Partisan_innen begeben, die Widerstand gegen deutsche Nazis und gegen den italienischen Faschismus leisteten. Es bietet sich die großartige Gelegenheit, nicht nur Schauplätze dieser Geschichte kennenzulernen, sondern sogar Gespräche mit Zeitzeug_innen zu führen. Warum sind sie gegen die Nazis aktiv geworden? Was war der politische Hintergrund? Wie gestaltete sich das Leben im Untergrund? Wovor hatten sie am meisten Angst? Diese und weitere Fragen können wir ihnen persönlich stellen.

Anmeldungen möglichst zeitnah an: asta@uni-siegen.de (Betreff: „Anmeldung Bella Ciao“) – die Plätze sind begrenzt. Die Plätze werden gelost. Die Fahrt wird stark subventioniert, dennoch fallen für die komplette Woche inklusive Anfahrt und Vollverpflegung 200€ Selbstkostenbeteiligung an. Weitere Fragen werden auf einem Vorbereitungstreffen geklärt, zu dem die interessierten und angemeldeten Personen eingeladen werden.

italien_front

Anmeldung zur Sommerferienbetreuung vom 11.7 – 29.7. möglich

Liebe Studierende mit Kind/ern,

bitte meldet Euch bei Interesse telefonisch (Tel. 0271/ 740-2702) oder per Mail, um dort eure Kinder anzumelden. Weitere Informationen findet ihr unter diesem Link.

Studierende haben die Möglichkeit einen Antrag auf Erstattung der Kosten beim AStA zu stellen. Das Antragsformular findet ihr hier.

Werbung Screen Ferienbetreuung 2016.indd